Freischaffende Künstlerin

Herzlich Willkommen

auf meiner Internetpräsenz

“Das Ziel ist dies: mich immer dahin zu stellen, wo ich am besten dienen kann, wo meine Art, meine Eigenschaften und Gaben den besten Boden, das größte Wirkungsfeld finden. Es gibt kein anderes Ziel.”
-Hermann Hesse 1877-1962, Narziß und Goldmund

Agnieszka Hofmann

Meine Vita

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entsprang eine kleine  Wasserquelle. Sie machte sich auf eine Reise in das unbekannte Land, dabei lernte sie neue Orte und Lebewesen kennen. Sie beobachtete die Natur mit großem Interesse und genoss deren Anblick. Der Vogelgesang begleitete sie von früh bis in den Abend hinein und obwohl sie dessen Sprache nicht verstand, so fühlte sie ihre Freude und die Harmonie. Die Farben des Himmels spiegelten sich an ihrer Oberfläche und sie schaute gerne den Wolken zu, die mit einer Leichtigkeit ihre Formen veränderten. Sie genoss es, als die vorbei kommenden Tiere das Wasser tranken und sie konnte fast mitfühlen wie deren Durst mit jedem Schluck immer kleiner wurde.

Auf ihren Weg begegnete sie auch  Menschen und da sie sehr neugierig war beobachtete sie diese. Ihr machte es nichts aus, als manche von ihnen  ihre Füße ins Wasser tauchten, ganz hineingingen oder sogar davon tranken. Sie merkte, dass sie mit ihrer Existenz diese Menschen so glücklich machte und  fand in ihnen Gefallen. Manche saßen nur da und schauten in die Ferne und es gab auch welche, die ließen ihre Tränen ins Wasser fließen. Sie konnte den salzigen Geschmack gut erkennen und sie würde gerne diese Menschen trösten. Aber obwohl sie deren Sprache lernte, fühlte sie sich unverstanden.

Sie traf, aber auch auf Menschen die böse zueinander waren, sich gegenseitig beschimpften und den anderen weh taten. Selbst über die, die nicht dabei waren, fielen immer wieder ungerechte Worte. Diese Menschen fanden keinen  Gefallen am Plätschern des  Wassers, sie hörten die Vögel nicht, sie hörten sogar den anderen nicht zu. Sie warfen Steine und andere Gegenstände ins Wasser und beschmutzten es. Dies verstand die Wasserquelle nicht und schämte sich für das Verhalten diese Menschen. Immer wieder stellte sie sich die Frage: WARUM?

Sie floss – von großen  Kräften getrieben – weiter, erlebte viele Dürren, Stürme und Gewitter. In Zeiten der Dürren fühlte sie sich sehr schwach, beim Gewitter wirbelte sie richtig auf und wusste oft nicht, was mit ihr geschah. Sie nutzte die neu gewonnen Kräfte um die Hindernisse, die sie antraf, zu bewältigen. Danach kamen wieder ruhige Zeiten in denen sie sich wieder sammeln und neu ordnen konnte. Bis sich das Gefühl der Harmonie in ihr ausbreitete. Dann… ja, erst dann konnte sie wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen.

Sie akzeptierte, dass alles im Leben – also auch alles was mit ihr geschah – seine Richtigkeit hatte…

…und in Ungewissheit, was sie noch erwarten wird, nahm sie Ihre Reise fort…

Ausstellungen

Aktuelle Ausstellungen:                                                                                                  

Frühere Ausstellungen:

2020

Kunstverein Spectrum Ausstellung “schau mer mal…” Galerie “En Passant”

2019

Kunstverein Spectrum – Weihnachtsausstellung in der Galerie “En Passant”

Kunstverein Spectrum – Jahresausstellung  in der KunstSchranne, 91781 Weißenburg.                                                                               

“KunstSchmieden”, Spectrum-Ausstellung im Eisenhammer, Roth Eckersmühlen.

“Ohne viele Worte”. Rathaus – Galerie, Rednitzhembach.

2018

13. K.I.S Kunstausstellung, Schwanstetten.
Cafe Grimm, Hilpoltstein
31. Büchenbacher Kunstausstellung, Büchenbach
Ratsstuben, Schloss Ratibor, Hubertusabend
Ausstellung: DIE EISZEIT im Foyer des  Schloss Ratibor zu Abend ROTH
Jahresausstellung “ALLES NEU”, ResidenzKultur, Hilpoltstein
“Kunstsommer im Eisenhsmmer”, Eckersmühlen
7. Frauenkulturtage, Kulturfabrik Roth
Augustinum Roth
Galerie des Kunstvereins Spectrum, Rothmühl-Passagen, Roth
Zahnarztpraxis Dr. Peter, Roth

2017
Sparkasse Roth,
Bäckerei Moser, Roth
Frauenarztpraxis Dr. med. Gabriele Brehm, Roth
30. Büchenbacher Kunstausstellung, Büchenbach
Zeidel-Museum, Feucht
Praxis für Osteopathie Ivan Indelicato, Roth
Residenz, Hilpoltstein
“Zeitlos”, Roth
Techniker Krankenkasse, Nürnberg
Offenes Haus, Roth

Kontakt

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Agnieszka Hofmann
Hardenbergstrasse 51
91126 Schwabach

Telefon: +490157/38100114
E-Mail: hofmannagnieszka@gmail.com

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet.